Rundbrief zum Schuljahresbeginn 2021/22


im September 2021

An die evangelischen Religionslehrerinnen und Religionslehrer an beruflichen Schulen

 

 


Liebe Kolleginnen und Kollegen,


ein weiteres in jeder Hinsicht außergewöhnliches, anstrengendes und herausforderndes Schuljahr liegt hinter Ihnen. Ich hoffe, Sie konnten sich in den Sommerferien gut erholen und Kräfte sammeln für das neue Schuljahr, das vermutlich in ähnlicher Weise herausfordernd werden wird. Ich danke Ihnen sehr für all Ihren Einsatz und Ihr großes Engagement für die Schülerinnen und Schüler im Religionsunterricht an beruflichen Schulen.
In diesem Jahr halte ich diesen Brief kurz und verweise Sie für alle Informationen, Veranstaltungen und Fortbildungen auf ein Padlet, das Sie über diesen Link finden: https://padlet.com/bernhardrieschclausecker/xosuufau0mxgecfl.
Personenbezogene Informationen und die Hinweise zum Abitur können Sie hier lesen:

1. Carmen Rivuzumwami neue Leiterin des Dezernat 2

Carmen Rivuzumwami ist seit 1. März 2021 die neue Leiterin des Dezernats „Kirche und Bildung“. Sie ist als Leiterin des Referats 2.1 im Oberkirchenrat seit Dezember 2016 für den Religionsunterricht, Schule und Bildung zuständig und hat das Dezernat 2 zuletzt bereits kommissarisch geleitet. Zuvor war die studierte Theologin und Germanistin von 2012 bis 2016 Fachreferentin für Religionsunterricht.

2. Personelle Veränderung im ptz

Zum 1. August hat Hannah Geiger auf der Stelle der Dozentin für die beruflichen Schulen im ptz begonnen. Wir freuen uns, dass mit ihr eine hochkompetente Kollegin diese Aufgabe übernommen hat. Sie stellt sich Ihnen hier selbst vor:
„Liebe Kolleginnen und Kollegen,
vielleicht fragten sich manche schon, wer das neue Gesicht für berufliche Schulen am ptz sein werde, oder sind meinem Namen im Zusammenhang mit den Einführungstagen oder den Vorbereitungstagen begegnet.
Ich bin Hannah Geiger, seit 1. August Dozentin für berufliche Schulen und darf nun den Berufsschulreligionsunterricht in seiner wunderbaren Vielfalt weiterdenken. Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen, insbesondere auf gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen in bewährten, aber auch in neuen Formaten. Gemeinsam möchte ich mit Ihnen reflektieren, Gedanken spinnen und einen Religionsunterricht planen und gestalten, der für unsere vielfältigen Schüler:innen angesichts zahlreicher biographischer und gesellschaftlicher Herausforderungen existentielle Bedeutung entfaltet.
Ich bin Religionspädagogin M.A., ausgebildet an der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg, und war in den vergangenen Jahren jeweils mit einem halben Dienstauftrag am ptz als Referentin für Friedenspädagogik und in der Max-Eyth-Schule, Kirchheim/Teck als Lehrerin für Evangelische Religion tätig. Meiner Schule und vor allem dem dortigen BRU werde ich auch weiterhin mit 13 Deputatstunden treu bleiben und aus den Synergien von ptz- und Schulpraxis schöpfen können.“

3. Für das Abitur 2023 sind Pflichtthemen und weitere Hinweise im Rundbrief enthalten, diese können hier nachgelesen werden

4. Der Zugriff auf alte Abi-Prüfungen ist aus rechtlichen Gründen auch weiterhin nur passwortgeschützt möglich: Deshalb sind diese Dateien in der BRUcloud abgelegt und über die folgenden Zugangsdaten abrufbar (bitte nur an Reli-Kolleginnen und -Kollegen weitergeben, nicht öffentlich und nicht an Schülerinnen und Schüler, vielen Dank).
https://bru-uno.de/aufgaben


Sehr gerne dürfen Sie sich an mich (Tel. 0711/2149-297), an Frau Illi (Tel. 0711/2149-217) oder an Frau Geiger im ptz (Tel. 0711/45804-74) wenden, wenn Sie Ergänzungen oder Fragen haben.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie gut gestärkt ins neue Schuljahr starten können. Bleiben Sie zuversichtlich und behütet.


Herzliche Grüße auch im Namen von Frau Illi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.