Tierethik: Karl Ludwig Schweisfurth, Landwirt

Karl Ludwig Schweisfurth war einst Inhaber der größten fleischverarbeitenden Fabrik Europas. Mitte der 1980er-Jahre vollzog er eine radikale Kehrtwendung: Er verkaufte sein Unternehmen, erwarb ein Gut in der Nähe von München und gründete die ‘Herrmannsdorfer Landwerkstätten’, die auf den Grundsätzen biologischer Landwirtschaft und artgerechter Tierhaltung beruhen. Schweisfurth ist davon überzeugt, dass der Mensch zwar Tiere töten müsse, jedes Lebewesen aber – als Mitgeschöpf des Menschen – Respekt und ein gutes Leben verdiene. Neben dem Wohlbefinden der Tiere stehen Bodenleben und Pflanzengesundheit im Zentrum seines Ansatzes.

| 0 |

Autor