Reihe: Der Krieg und ich – Planet Schule – Schulfernsehen multimedial des SWR und des WDR

Die Doku-Drama-Serie „Der Krieg und ich“ erzählt in acht Filmen kindgerecht die Geschichten junger Protagonisten während des Zweiten Weltkriegs. Die Filme spielen in Deutschland, Polen, Frankreich, Großbritannien, Norwegen, der Sowjetunion und der Tschechischen Republik. Sie schildern die Geschehnisse in Europa aus der Sicht der Kinder, stellen deren Erleben in den Vordergrund. Die Filme erfordern kein Vorwissen und sind daher auch bereits für eine junge Zielgruppe (ab Klasse 4) gut nachvollziehbar. Alle für das Verständnis notwendigen historischen Fakten werden in den Filmen in leicht verständlicher Sprache erklärt. Trotzdem ist es gut und hilfreich, die Kinder im Gespräch auf die Thematik – vor allem auf die Problematik des Krieges – vorzubereiten.

Die Videos handeln von:

  • Eva aus der Tschechischen Republik
  • Justus aus Deutschland
  • Vera aus der Sowjetunion
  • Romek aus Polen
  • Calum aus Schottland
  • Sandrine aus Frankreich
  • Fritjof aus Norwegen
  • Anton aus Deutschland

Zu jeden Film gibt es Vorschläge für den Einsatz im Unterricht, sowohl für Allgemeinbildende Schulen als auch für Förderschulen.

 

| 0 |

Autor