Passion spielen? – Religionspädagogisch-performative Gedanken (1)

Für Silke Leonhard öffnet sich im (Rollen-)Spiel ein Resonanzraum für religiöse Bildung, es ist eine unterrichtliche Form der Annäherung an Fremdes, aber auch an das, ‘was Christum treibet’. Es ermöglicht ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Gegenüber des Anderen und im Miteinander neue Antworten auf Unverfügbarkeiserfahrungen zu finden.

| 0 |

Autor