Jesus und der Islam – Die Leute des Buches – Bibel, Koran, Thora

In der 4. Sure des Korans erheben „die Leute des Buches“, wie in diesem Fall die Juden in Medina genannt werden, den Anspruch, für den Tod Jesu verantwortlich zu sein. Entgegen der historischen Tatsachen bezichtigen sie sich, den Messias gekreuzigt zu haben. Warum erheben sie diese Selbstanklage? Warum ist der Koran der biblischen Überlieferung gegenüber einmal treu und an anderer Stelle polemisch?

Wissenschaftler gehen in dieser anspruchsvollen Arte-Sendung diesen Fragestellungen nach.

 

| 0 |

Autor