Hier hört der Spass noch lange nicht auf…

Karikaturen begegnen uns fast täglich in den Medien. Sie sind oft witzig, ironisch, bissig. In ihnen wird ein Sachverhalt auf den Punkt gebracht und zugespitzt, wodurch eine Karikatur komisch und gleichzeitig treffend wirkt. Wie man Karikaturen im Religionsunterricht einsetzen kann, wird exemplarisch anhand von vier Bausteinen für den Unterricht, die sich auf die Kurshalbjahre Q1 bis Q4 beziehen, verdeutlicht. In einem zweiten Teil wird anhand des Karikaturenstreits der Frage nach den Grenzen der (satirischen) Karikatur nachgegangen. Darf man sich wirklich über alles – auch über Religion – lustig machen? Oder gibt es Grenzen der Meinungsfreiheit und der Freiheit der Kunst?

Zusatzmaterialien zur Unterrichtseinheit

| 0 |

Autor