Gottesbilder von Kessler und Bonhoeffer als Theodizeen im Vergleich

Wesentliche Ergebnisse sind:

  • Sehr viele Gedanken ähneln stark.
  • Aber steht bei Bonhoeffer eher das Kreuz im Vordergrund, so ist es bei Kessler die Schöpfungstheologie, die Gottes Ohnmacht begründet.
  • Hat Gott nach Bonhoeffer den Menschen verlassen und scheint nur als Idee des “Daseins für andere” gegenwärtig, gewinnt man bei Kessler stärker den Eindruck, dass Gott Beziehung zum Menschen wolle.
  • (Kessler greift auf die Ontologie zurück, Bonhoeffer nicht.)
| 0 |

Autor