Drei-Königs-Andachten zum Advent

Die vorgeschlagenen Andachten können – je nach Länge der Gebete, Liedstrophen, Kanons – mit ihrem etwa fünf- bis siebenminütigen Impulsteil sehr gut als »Frühschichten« genutzt werden, aber auch als adventliche Stundeneröffnungen oder »Stille Pausen«. Die Stille ist dabei sehr wichtig. Mit den drei vorgeschlagenen Andachten kann in der Rhythmisierung der Adventszeit das sukzessive Auf-Weihnachten-Zugehen gestaltet und nachvollzogen werden. Ausgehend von Matthäus 2 und der meditativen Beschäftigung mit den Gaben der Heiligen Drei Könige wollen die Adventsandachten die Schülerinnen und Schüler zum Innehalten und zum Nachdenken hinführen. Im sensomotorischen Wahrnehmen der Gaben, die die Heiligen Drei Könige dem neugeborenen Messias überbringen, sollen die Schülerinnen und Schüler sich bewusst werden, was wohl ihre eigenen »Gaben« wären, die vielleicht in der Vorweihnachtszeit von besonderer Bedeutung sein könnten.

| 0 |

Autor