Corona, religiöse Bildsprache und theologische Deutungen. Ein Blick in die Presse

Die Ereignisse um die Corona-Pandemie bestimmen seit Monaten die Nachrichten – in Print, Fernsehen und Radio, vor allem online. Wohl niemals zuvor war die Taktung der aktualisierten Nachrichten so eng und rasant, der Blick in den jeweiligen Nachrichtenservice des eigenen Smartphones so häufig und selbstverständlich. Der religionspädagogische Blick kann dabei nicht umhin, die Spuren von religiöser Bildsprache ebenso wie religiöse bzw. theologische Deutungen und Fragen der Pandemie wahrzunehmen. Manche Headline der Nachrichten macht dabei nachdenklich, einige leuchten unmittelbar ein, andere erschrecken – aus sehr unterschiedlichen Gründen. Eine Momentaufnahme zum Nachdenken und Diskutieren.

| 0 |

Autor