Aktive Sterbehilfe – Recht auf Selbsttötung?

Erarbeitet von der Arbeitsgemeinschaft für medizinische Ethik der Evangelischen Kirche im Rheinland mit folgenden Abschnitten:

I.   Fragestellung – Gründe für die Diskussion

II.  Menschenwürde und die ihr entsprechende Behandlung von unheilbar kranken und sterbenden Menschen
1. Weltanschauliche Aspekte der Diskussion
2. Was heißt “Menschenwürde”? – Verlust der Menschenwürde infolge von Krankheit?
3. Autonomie und Angewiesensein auf andere
4. Wie kann die Würde und die Autonomie kranker Menschen geachtet werden?

III. Recht auf Beihilfe zur Selbsttötung und Tötung auf Verlangen?
1. Fortschritte der Medizin, Langlebigkeit und Ängste der Menschen
2. Tötungsverbot: Recht auf Selbsttötung?
3. Vom Recht auf Selbsttötung hin zur Tötung mit und ohne ausdrückliches Verlangen?
4. Von der ‘passiven’ zur ‘aktiven Sterbehilfe’ – Tötung durch Unterlassen?

IV. Christlicher Glaube, selbstbestimmtes Sterben und Selbsttötung
1. Selbstbestimmung und Tod
2. Recht auf ein “leidfreies” Leben und Sterben?

V.  Zusammenfassung
1. Annahmen der Befürworter
2. Christlich-ethische Auseinandersetzung mit diesen Postulaten

 

 

| 0 |

Autor